Archiv der Kategorie: Aktuelles

Bericht zur Jahreshauptversammlung

Nach coronabedingter Pause im letzten Jahr 2020 fand am 15.09.2021 die Jahreshauptversammlung für die Jahre 2020 und 2021 des Gesangverein 1868 Kefenrod e.V. in der Bornhütte in Kefenrod statt.
Nach Verlesung der Kassenberichte 2019 und 2020 und Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Der Bericht des MännerChors umfasste in 2019 das traditionelle Bornfest an Himmelfahrt, die Teilnahmen an den Ferienspielen, der Auftritt auf dem Kirchgartenfest, das Weinfest am Born sowie das Treffen der Michael Habermann Chöre in Hainchen.
Im Coronajahr Jahr 2020 wurden alle Veranstaltungen verschoben bzw. abgesagt. Die Männer waren jedoch nicht untätig und haben auf dem Borngelände 3 altersschwache Bäume gefällt und 4 neue Linden gepflanzt. Zum Ende 2020 hat dann Michael Habermann endgültig seinen Dirigentenposten aus persönlichen Gründen, nach 16 Jahren hervorragender Zusammenarbeit im Verein, beendet. Seit Beginn des Jahres ist der MännerChor nun auf der Suche nach einem neuen Chorleiter. Hier gibt es bereits einige Überlegungen und Pläne, die derzeit in Arbeit sind.

2019 war für den HeartChor geprägt durch die 6. Benefizkonzerte „Ihr & Wir“. Außerdem gab es regelmäßige Stimmbildungstrainings mit dem Vocal-Coach Thomas Bopp. Zum Ende des Jahres wurde ein Weihnachtsständchen im Seniorenheim in Gedern sowie ein Konzert auf dem Weihnachtsmarkt in Gelnhausen gesungen. Der Abschluss des Jahres 2019 für den HeartChor war die Verabschiedung von Dirigenten Michael Habermann im Rahmen der Weihnachtsfeier in der Gaststätte „Zum Schiller“.
2020 begann für den HeartChor mit einem Chorleiterwechsel. Die ersten Proben mit neuem Dirigenten Dennis Korn durften noch im Sängerheim stattfinden, dann wurden ab März alle Veranstaltungen und Treffen abgesagt. Im Sommer wurden dann, mit ständig aktualisierten Hygienekonzepten, erste zaghafte Proben im Freien am Born durchgeführt. Bei schlechtem Wetter wurde in den Saal der Gaststätte „Zum Schiller“ umgezogen.
Während des 2. Lockdowns ab Herbst 2020 wurden die Proben dann online per Zoom bewerkstelligt.
Auch der HeartChor war während der Veranstaltungs-Zwangspause nicht untätig und hat über eine Crowdfunding-Aktion in Zusammenarbeit mit der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen eG eine Spende zur Finanzierung des neuen E-Pianos und Unterstützung der zusätzlichen Coronakosten gesammelt. Außerdem gab es am 23.12.2020 ein Zoom-Online-Weihnachtskonzert gemeinsam mit 3 anderen Chören von Dennis Korn.

Das Jahr 2021 war bisher für den HeartChor bereits ereignisreich. Neben den Zoom-Proben im ersten Halbjahr, wurde der 20. Geburtstag des HeartChors im März online gefeiert. Im April dieses Jahres gewann der HeartChor den 2. Platz beim Chorcontest von Radio MKW. Aktuell wird ein Jubiläums-Onlinekonzert zum 20. Chorjubiläum vorbereitet. Hierfür wurden finanzielle Zuschüsse vom Bundesverband Chor & Orchester e.V. beantragt und zugesagt. Besonders freut sich der Chor über neue Sängerinnen und Sänger trotz Pandemie.

Der Bericht des neuen HeartChor-Leiters Dennis Korn fiel nach seinem 1. Jahr im Verein bereits sehr zugetan aus. Dennis Korn meinte, dass sein Start, mit zu Beginn nur 6 Proben, dann schon Lockdown, nicht leicht war. Aber er habe den Chor als sehr engagiert und mit gutem Zusammenhalt kennen gelernt. Die Pandemie habe alle letztendlich zusammengeschweißt. Er freue sich schon auf zukünftige gemeinsame Konzerte, um das Können unter Beweis stellen zu können.

Im Anschluss wurden folgende Mitglieder durch Christel Rieger als Vorsitzende des Sängerkreises Büdingen sowie von Christa Kiefer und Erich Förnges geehrt:
Für 2019
60 Jahre Mitgliedschaft: Alex Scholz, Wolfgang Deckenbach
50 Jahre Mitgliedschaft: Reinhold Henrich
40 Jahre Mitgliedschaft: Alfred Janka, Raimund Freymann
25 Jahre Mitgliedschaft: Werner Geyer, Jakob Pick, Stefan Appel, Conny Schlögel
10 Jahre Mitgliedschaft: Sonja Gerlach, Thomas Brand, Aron Emanuel Heil, Noah Emanuel Heil, Beatrix Schmidt
5 Jahre Mitgliedschaft: Maximilian Lamek, Klara Reutzel, Leon Christian Fischer Böning, Ben Louis Kempel
Fleißige Sänger waren: Rainer Fillsack, Wilhelm Breetz, Reinhold Henrich, Wolfgang Peuker, Erich Förnges, Karl-Heinz Geiss und Werner Kaiser

Für 2020
65 Jahre Mitgliedschaft: Ewald Geyer, Reinhold Reutzel
60 Jahre Mitgliedschaft: Herbert Deckenbach
40 Jahre Mitgliedschaft: Bernd Fischer, Harald Förnges
25 Jahre Mitgliedschaft: Thomas Schick, Hans-Otto Jarmer, Berthold Reutzel
10 Jahre Mitgliedschaft: Franziska Hirtz, Julia Schleich, Susann Schrimpf, Susanne Anezakis, Marcel Wieczorek, Raja Pilz
Die Ehrung der fleißigen Sänger wurden für 2020 ausgesetzt.

Im Anschluss wurden Vorstandswahlen durchgeführt. Wiedergewählt wurden als 1. Vorsitzende Christa Kiefer und Erich Förnges sowie Schriftführerin Silke Schlögel und Schriftführervertreterin Bianca Nesensohn. Reiner Kruppert hat sein Amt als Rechner nach 42 Jahren an Katrin Heerd und Nina Barthel abgegeben. Weiterhin wurden Silke Gleiß, Annika Geyer, Mona Muth, Oswald Reutzel, Reinhold Henrich, Nicki Ganz und Julia Nagel als Beisitzende gewählt.
Die alten und neuen 1. Vorsitzenden Christa Kiefer und Erich Förnges bedankten sich im Anschluss bei Reiner Kruppert für 42 Jahre im Vorstand als Rechner des Gesangsvereins. Sie bedankten sich für seinen jahrzehntelangen treuen Einsatz und ernannten ihn zum Ehrenrechner des Gesangvereins. Ebenso wurde Klaus Gottschalk zum Ehrenmitglied ernannt.

Christa Kiefer bedankte sich im Anschluss bei den Anwesenden für das entgegengesetzte Vertrauen und bei dem neuen Vorstandsteam. Sie sei zuversichtlich, dass in 2022 wieder ein Bornfest stattfinden dürfe. Ebenso bedankte sie sich bei allen Mitgliedern für die Hilfen und Unterstützung zur Verwaltung des Borngeländes. Da die Verwaltung hauptsächlich durch Reinhold Reutzel erfolgt und dieser kürzertreten möchte, wird hier ein/e Nachfolger*in gesucht. Interessenten*innen können sich gerne melden.   

Bei „Weck unn Worscht“ ließ man den Abend gemeinsam fröhlich ausklingen.

Die Bilder zeigen folgende Personen:
Bild 1: Neuer Vorstand – Von links: Ehrenrechner Reiner Kruppert, Katrin Heerd, Christa Kiefer, Nicki Ganz, Mona Muth, Annika Geyer, Julia Nagel, Silke Schlögel, Oswald Reutzel, Bianca Nesensohn, Erich Förnges, Silke Gleiß. Es fehlen Nina Barthel, Reinhold Henrich und Ehrenvorsitzender Reinhold Reutzel.

Bild 2: Ehrenmitglied und Ehrenrechner – Von links: 1. Vorsitzende Christa Kiefer, Ehrenmitglied Klaus Gottschalk, Ehrenrechner Rainer Kruppert, 1. Vorsitzende Erich Förnges

HeartChor Kefenrod probt wieder unter freiem Himmel

Nach wochenlanger Corona bedingter Pause und zwischenzeitlicher Proben per Videokonferenz probt der HeartChor nun wieder gemeinsam mit Chorleiter Dennis Korn. Die Proben finden mit Hygienekonzept und ausreichend Abstand unter freiem Himmel an der Bornhütte in Kefenrod statt. Die Sängerinnen und Sänger die trotzdem noch Bedenken haben und lieber der Präsenzprobe fernbleiben wollen, können die Proben live per Videokonferenz verfolgen und fleißig mitproben. Die nun sehr aufwändigen Proben stellen einen kleinen Schritt Richtung Normalität mit Corona dar, den die Sängerinnen und Sänger gern auf sich nehmen, um wieder gemeinsam zu singen.

Der HeartChor besteht mittlerweile aus über 30 Sängerinnen und Sängern und der Platz im Sängerheim reicht nicht aus, um die Corona bedingten Abstände einzuhalten. Wenn also die Jahreszeit für die Proben unter freiem Himmel vorbei ist, muss der Chor sich einen anderen Platz zum Proben suchen, um die Abstände weiterhin einhalten zu können. Hier gibt es schon verschiedene Lösungsansätze, die aber mit Zusatzkosten verbunden sein werden. Aber der Chor ist guten Mutes und versucht auch diese allgemeine Krise zu meistern.

Leider ist in der Zwischenzeit das E-Piano des Gesangvereins in die Jahre gekommen und lässt sich nun nicht mehr reparieren. Ein Neues muss her. Das E-Piano wird nicht nur vom HeartChor, sondern auch vom MännerChor, den GoodWeibs und den Landfrauen Kefenrod genutzt.

Im letzten Jahr hatte der HeartChor keinerlei Einnahmen, weil das gesamte Jahr unter dem Motto der Benefizkonzertreihen „Ihr&Wir“ stand. Hierbei wurden über18.000 € Spenden für gemeinnützige Organisationen gesammelt und jeder Spenden Cent an die begünstigte Organisation weitergegeben.

Zur Finanzierung eines neuen E-Pianos hat der HeartChor nun eine Crowdfunding-Aktion bei der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen eG gestartet. Hierbei handelt es sich um eine Spendensammlung für ein Projekt, in diesem Fall die Anschaffung des E-Pianos, über einen bestimmten Zeitraum. Wenn das Geld für das E-Piano bei der Sammlung zusammenkommt, gibt es eine Aufstockung des Betrages durch der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen eG.

Der HeartChor hofft also auf viele Spender, damit das Projekt zustanden kommt und das E-Piano gekauft werden kann. Von einem eventuellen  „Mehr“ an Spenden würde der Chor die Zusatzkosten für die Corona – konformen Proben bezahlen können. Weitere Informationen zur Crowdfunding-Aktion finden sich  auf der Crowdfunding -Plattform der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen eG  (https://vrbank-mkb.viele-schaffen-mehr.de) , hier kann auch ganz unkompliziert gespendet werden. Ganz wichtig: die Aktion läuft nur noch bis zum 31.08.2020!

Weitere Absagen beim Gesangverein 1868 Kefenrod e.V. und HeartChorSing@Home

Nachdem bereits bekanntgegeben wurde, dass der Probenbetrieb der drei Chöre MännerChor, HeartChor und GoodWeibes vorerst ruht, werden noch weitere Veranstaltungen in diesem Jahr von dem Verein schweren Herzens abgesagt.  
Das betrifft das traditionelle Bornfest an Himmelfahrt in Kefenrod, das HeartChor-Konzert mit Saite Eins das in Eschau am 07.06.2020 geplant war, das Bierfest des MännerChors im August in Kefenrod, den Vereinsausflug ins Nahetal am 19.09.2020 und das zwischenzeitlich in den Oktober verschobene Theater der Theatergruppe Kefenrod.
Alle Veranstaltungen werden aufgrund der aktuellen COVID-19-Pandemie für dieses Jahr abgesagt. Sobald möglich, werden neue Termine hierfür gesucht.

Aktuelle Infos bei Änderung der Situation wird über Presse, soziale Medien und Homepage veröffentlicht. Der Verein hofft, mit diesen Maßnahmen einen Beitrag zur langsameren Ausbreitung des Virus zu leisten

HeartChorSing@Home – Der HeartChor trifft sich zur Überbrückung der probenfreien Zeit weiterhin einmal pro Woche online in einer Videokonferenz und probt per Fernunterricht gemeinsam mit Dirigent Dennis Korn einfach weiter. Hier singen nicht alle zusammen, sondern nacheinander pro Stimme. Das ersetzt noch lange nicht den Präsenzunterricht oder den persönlichen Umgang, aber besser als nix, denkt sich der Chor und so bleibt der Chor weiter in Kontakt.

GV Kefenrod, Maßnahmen aufgrund des COVID-19- Virus

Der Gesangverein 1868 Kefenrod e.V. gibt bekannt das der Probenbetrieb von MännerChor, HeartChor und GoodWeibs vorerst eingestellt wird um den derzeit geforderten und notwendigen Maßnahmen zur weiteren Ausbreitung des Virus Rechnung zu tragen. Außerdem wird die Jahreshauptversammlung, die am 25. März geplant war, verschoben. Des Weiteren wird das Theater, geplant am 17. und 18. April, verschoben.

Aktuelle Infos bei Änderung der Situation wird über Presse, soziale Medien und Homepage veröffentlicht. Wir hoffen mit diesen Maßnahmen einen Beitrag zur langsameren Ausbreitung des Virus zu leisten.

„Schenket ein“ beim MännerChor des Gesangverein 1868 Kefenrod e.V.

Gut vorbereitet mit einer umfangreichen Weinauswahl vom Weingut Schlarb aus Meddersheim an der Nahe begann das Weinfest am 1. September am wunderschön dekorierten Gelände am Born. Der Männerchor Kefenrod, unter der Leitung von Michael Habermann, eröffnete das Weinfest mit dem Lied „Schenket ein“. Gesanglich unterstützt wurde der Chor vom Liederzweig Leisenwald e.V. unter der Leitung von Hans-Christoph Fillsack sowie den Chören des Gesangverein Concordia Niedergründau 1898 e.V. und dem Gesangverein Eintracht 1888 Rinderbügen, jeweils unter der Leitung von Stefan Bülte. Die kurzweilige Moderation übernahmen Christel Kehm und Andrea Reutzel. Zwischen den Liedbeiträgen der Chöre stellte die Winzerin Kerstin Schlarb persönlich die einzelnen Weine vor.  Die Chöre sangen unter anderem Lieder wie „Weinparadies“, „La Montanara“ oder „Bergheimat“. Abwechslungsreiche Speisen zubereitet und serviert vom HeartChor-Catering Team durften natürlich auch nicht fehlen und zum Abschluss gab es ein großes Kuchenbüffet. Die Chöre haben gemeinsam wieder einmal bewiesen, wie gut Wein und Gesang zusammenpassen.

 (Bild von Christa Kiefer)

HeartChor Kefenrod verabschiedet sich schweren Herzens von Dirigenten Michael Habermann und noch zwei letzte gemeinsame Konzerte der Benefizkonzert-Reihe mit prominenter Unterstützung

(Bild von Andreas Schwarz)

Der Kefenröder HeartChor verabschiedet sich zum Jahresende schweren Herzens von Dirigenten Michael Habermann. Michael Habermann gibt die Leitung des Chores zum Jahresende aus persönlichen Gründen auf.

Michael ist die musikalische Seele des HeartChores und hat den Chor fünfzehn Jahre lang unermüdlich inspiriert, geformt und geprägt. Der HeartChor ist in dieser Zeit zu einem festen Bestandteil der Chorregion geworden.

Die Mitglieder des HeartChors sind dankbar für die gemeinsame ereignisreiche Zeit und traurig Michael verabschieden zu müssen. Die Sängerinnen und Sänger des HeartChors kommen aus dem Umfeld von bis zu 60 km einmal in der Woche nach Kefenrod, um für eineinhalb Stunden dem Alltag zu entfliehen und gemeinsam Musik zu machen.

Michael Habermann bleibt dem Gesangverein Kefenrod e.V. jedoch erhalten, indem er weiterhin den MännerChor des Vereins und das Frauenensemble „GoodWeibs“ dirigiert.

Gleichzeitig möchte der Chor die beiden nächsten und letzten Konzerte der Benefizkonzert-Reihe 2019 ankündigen. Auch diesmal mit prominenter Unterstützung.

Am 22.09.2019 in Ortenberg zu Gunsten Equiwent Hilfe: Schmiede ohne Grenzen e.V..

Der Chor wird an diesem Tag unterstützt von Matthias Baselmann und Thomas Bopp.

Matthias Baselmann ist bekannt als Vollblut Rockmusiker. Er ist allein mit Gitarre oder mit verschiedenen Bands seit über 40 Jahren in der hiesigen Musikregion unterwegs.

Thomas Bopp ist Sänger und Vocal-Coach und neben seinen Aktivitäten als Frontmann bei internationalen Spitzenbands tätig.

Das letzte Benefizkonzert findet am 13.10.2019 in Eckartshausen zu Gunsten Barbarossakinder eV. statt. Diesmal auch mit der Unterstützung von Matthias Baselmann.

Der HeartChor und Michael Habermann freuen sich auf zwei weitere einzigartige interaktive Konzerte.

Wer also den HeartChor nochmal in der jetzigen Formation gemeinsam mit Chorleiter Michael Habermann sehen und hören möchte, sollte sich für diese beiden Konzerte noch Karten sichern.

Karten für je 10 EUR gibt es bei

–              der Gederner Schublade,

–              der Hellersche Buchhandlung in Büdingen,

–              bei allen Sängerinnen & Sängern, –              sowie unter der Kartenhotline Nr. 0172-9448628.

Ihr & Wir – Drei weitere erfolgreiche interaktive Benefizkonzerte des HeartChor Kefenrod

Nach dem ersten Benefizkonzert in Crainfeld hat der HeartChor Kefenrod, unter der Leitung von Michael Habermann, mittlerweile zu drei weiteren Konzerten der interaktiven Benefizkonzert-Reihe in Wächtersbach, Hirzenhain und Kefenrod unter dem Motto Ihr & Wir eingeladen.

Am 28.04. in der wunderschönen Altstadtkirche in Wächtersbach wurde der Chor tatkräftig von Matthias Baselmann unterstützt. Die Lieder wurden wieder per Los von den Zuhörern ausgesucht. Hier konnten die Zuhörer, unter anderem, die Lieder „Don’t stop me now“ von Queen, Medleys aus den Musicals „Grease“ und „Les Miserables“ oder auch „Halleluja“ von Leonard Cohen genießen. Der Special-Guest Matthias Baselmann gab durch seine Soli bei „Hymn“ und „Ich wollte nie erwachsen sein“ den HeartChor-Songs eine ganz besondere Note, was das Publikum sehr honorierte. Am Ende des Tages konnte der HeartChor eine Spende von 2.060 EUR an den Wünschewagen Hessen e.V. zur Erfüllung weiterer letzten Wünsche überreichen.

Kurz darauf am 03.05. war der HeartChor in der beeindruckenden ehemaligen Augustiner Klosterkirche in Hirzenhain zu Gast. Vor dem Konzert war der Chor bereits überwältigt von dem großen Zuschauerandrang, denn die Kirche war bis auf den letzten Platz ausverkauft. Hier suchte sich das Publikum Lieder aus wie zum Beispiel „Fields of Gold“ von Sting, „Bohemian Rhapsody“ von Queen, „Halleluja“ von Leonard Cohen oder auch ein Medley aus dem „Phantom der Oper“. Schließlich konnte der Chor eine Spende von 3.100 EUR an Little Home e.V. direkt am Abend übergeben. Hiermit können drei kleine Holzhäuser, die Obdachlosen einen Schlafplatz und ein Dach über dem Kopf bieten, gebaut werden, als erster Schritt aus der Obdachlosigkeit. 

Das vierte Konzert fand am 16.06. in der HeartChor-Heimatkirche in Kefenrod statt. Schon vor Beginn war aufgeregtes Bellen rund um die Kirche zu hören, denn die Rettungshundestaffel Wetterau e.V. kam mit den Helden des Vereins, den Rettungshunden. Die Lieder per Los waren diesmal unter anderem „The Rose“ von Bette Midler, „Ich lass‘ für Dich das Licht an“ von Revolverheld, „Ich wollte nie erwachsen sein“ von Peter Maffay oder auch „Dust in the wind“ von Kansas. Nach Auszählung der Eintrittsgelder und der Spenden wurde direkt ein Betrag von 2.658,10 EUR an die Rettungshundestaffel Wetterau e.V. übergeben. Nach dem Konzert hatte der Gesangverein Kefenrod auf dem Platz vor dem Begegnungshaus noch zu Grillwurst und gekühlten Getränken eingeladen. Hier konnten die Zuhörer und Gäste noch den Rettungshund Lenox und seine tierischen und menschliche Kollegen der Rettungshundestaffel Wetterau e.V. persönlich kennenlernen.

Als Fazit kann der HeartChor Kefenrod auf bereits vier erfolgreiche Konzerte der interaktiven Benefizkonzertreihe zurückblicken. Insgesamt wurde bei allen vier Konzerten bereits über 670 Eintrittskarten verkauft und über 9.200 EURO Spenden an die gemeinnützigen Vereine direkt übergeben.

Der HeartChor ist dankbar und überwältigt von der seitherigen positiven Resonanz des Publikums bei den Benefizkonzerten.  Gleichzeitig freuen sich die Sänger*innen auf die beiden nächsten und letzten Konzerte dieser Benefizkonzert-Reihe am 22.09.2019 in Ortenberg zu Gunsten Equiwent Hilfe: Schmiede ohne Grenzen e.V. und am 13.10.2019 in Eckartshausen zu Gunsten Barbarossekinder e.V.

Karten für je 10 EUR gibt es bei
–           der Gederner Schublade,
–           der Hellersche Buchhandlung in Büdingen,
–           bei allen Sängerinnen & Sängern,
–           sowie unter der Kartenhotline Nr. 0172-9448628. 
Nähere Informationen gibt es unter www.heartchor.net oder über Facebook und Instagram.

(Die Bilder im Anhang sind von Andreas Schwarz)

hr4-Chorwettbewerb „Singt euren Song“ mit dem HeartChor Kefenrod – Abstimmtag ist der 23. Mai 2019 von 0 – 24 Uhr – Der HeartChor Kefenrod hat es in die nächste Runde geschafft und braucht am 23. Mai die Unterstützung der Fans und Freunde!

Insgesamt 15 Chöre aus ganz Hessen sind von der hr-Jury, bestehend aus „Hallo Hessen“-Moderatorin Andrea Ballschuh, Frank Lauber Musikchef des hr-fernsehens und hr4-Musikchef Manfred Staiger, in die nächste Runde des hr4-Chorwettbewerb gewählt worden.
Der HeartChor Kefenrod ist einer der 15 finalen Chöre. Als einziger Chor aus unserer Region Vogelsberg, Wetterau und Main-Kinzig-Kreis, hat er es in die nächste Runde geschafft!
Die nächste Entscheidung für das Weiterkommen des HeartChors liegt bei den Zuschauern und Zuhörern der Chöre.
Und am 8. Mai war es dann soweit, die Sänger und Sängerinnen wurden von hr4-Redakteurin Nina Thöne und Reinhard Schall vom hr-fernsehen in der Kefenröder Kirche besucht, um das Chorportrait für Radio und Fernsehen aufzunehmen. Es wurde ein Videoclip und ein Radioporträt produziert.
Spannend wird es dann am Entscheidungstag Donnerstag 23.05.2019 an dem von 0 – 24 Uhr online auf www.hr4.de  abgestimmt werden kann. Der Videoclip wird am Entscheidungstag bei „Hallo Hessen“ um 16 Uhr im hessischen Fernsehen gezeigt. Das Radioportrait läuft parallel am 23. Mai den ganzen Tagen im hr4-Radio. 
Der HeartChor hofft auf eine breite Unterstützung seiner Fans und Freunde, um möglichst viele Stimmen per Onlinevoting zu sammeln. Jede Stimme zählt, es kann auch mehrfach gevotet werden! Die besten 3 Chöre werden zum Hessentag nach Bad Hersfeld eingeladen und dürfen dort um den Sieg singen.

Für hr4 zählen aber nicht nur die Chor-Stimmen, sondern auch Herz, Hand und Engagement in der Chorregion.
Für Engagement in der Region ist der HeartChor, besonders in diesem Jahr prädestiniert, denn in diesem Jahr ist der HeartChor mit seiner Benefiztour „Ihr&Wir“ unterwegs. Bereits bei den ersten drei Konzerten in Crainfeld, Wächtersbach und Hirzenhain konnte der HeartChor einen Gesamtbetrag von über 6.500 Euro direkt nach den Konzerten an die drei gemeinnützigen Organisationen, Tierheim Elisabethenhof in Reichelsheim, Wünschewagen Hessen und Little Home e.V., weitergeben. Mit der Unterstützung des Gesangverein Kefenrod und einigen Sponsoren ist eine 100%ige Weitergabe aller Eintrittsgelder möglich.
Drei weitere Konzerte sind noch geplant:
am 16.06. um 18 Uhr in Kefenrod für die Rettungshundestaffel Wetterau,
am 22.09. um 18 Uhr in Ortenberg für Equiwent
und am 13.10. um 17 Uhr in Eckartshausen für Barbarossakinder.
Karten für je 10 EUR gibt es bei
–          der Gederner Schublade,
–          der Hellersche Buchhandlung in Büdingen,
–          bei allen Sängerinnen & Sängern,
–          sowie unter der Kartenhotline Nr. 0172-9448628. 
Nähere Informationen gibt es unter www.heartchor.net oder über Facebook und Instagram.

Pressebericht JHV am 10.04.2019

Am 10.04.2019 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Gesangverein 1868 Kefenrod e.V. in der Bornhütte in Kefenrod statt.
Der erste Vorsitzende Erich Förnges begrüßte zu Beginn alle Anwesenden.
Nach einer Schweigeminute zur Erinnerung an die im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder, wies Schriftführerin Silke Schlögel auf das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung hin, welches dieses Jahr erstmals nicht verlesen, sondern für alle Mitglieder ausgelegt wurde.
Es folgte der Kassenbericht des Rechners Reiner Kruppert, der aber wegen Abwesenheit durch die erster Vorsitzende Christa Kiefer via kurze Präsentation vorgestellt wurde.
Nach dem Bericht der Kassenprüfer, vertreten durch Wilhelm Breetz, wurde der Vorstand einstimmig entlastet.
Im Anschluss erfolgte der Jahresbericht 2018 der beiden ersten Vorsitzenden Erich Förnges und Christa Kiefer für den MännerChor, den HeartChor, den GoodWeibs, sowie InTakt. Der Bericht umfasste zum größten Teil das vergangene Jubiläumsjahr, sowie die Auftritte, Ständchen und sonstige Veranstaltungen der verschiedenen Chöre. Der Bericht wurde erstmals durch eine Präsentation, auch mit vielen Bildern, kurzweilig gestaltet. Hier wurde der Kommersabend mit vorherigem Gottesdienst, das Bornfest, der Liederabend „Cocktails&Chor“, der Vereinsausflug nach Erfurt, das Jubiläumskonzert in der Kefenröder Kirche, das Baselmann-Jubiläumskonzert, der Weihnachtsmarkt in Hitzkirchen und ein Weihnachtsständchen im Altersheim Gedern im vergangenen Jahr genannt. Insgesamt war das Jahr 2018 ein ereignisreiches Jahr für den Gesangverein.
Weiter ging es mit dem Ausblick auf das Jahr 2019 der beiden ersten Vorsitzenden. Verschiedene Veranstaltungen sind geplant und stehen fest. Hier wird es wieder das traditionelle Bornfest an Himmelfahrt an der Bornhütte in Kefenrod geben. Der MännerChor hat in diesem Jahr Weinfeste mit befreundeten Chören in Leisenwald, Niedergründau und Rinderbügen geplant. Das Weinfest in Kefenrod wird am 01.09.2019 am Born stattfinden.
Der HeartChor steht dieses Jahr unter dem Motto der interaktiven Benefizkonzerte. Sechs Benefiz-Wunsch-Konzerte zu Gunsten verschiedener Hilfsorganisationen sind in der Region geplant. Das erste Konzert in Crainfeld wurde bereits gut besucht. Der Spendenbetrag wurde direkt an das Tierheim Elisabethenhof in Reichelsheim weitergeben. Weitere Benefizkonzerte gibt es am 28.04. in Wächtersbach, am 03.05. in Hirzenhain, am 16.06. in Kefenrod, am 22.09. in Ortenberg und am 13.10. in Eckartshausen. Neu für den HeartChor ist in diesem Jahr die regelmäßige Stimmbildung mit dem Vocal Coach Thomas Bopp.
Im Anschluss wurde die geplante Satzungsänderung, hauptsächlich aufgrund Änderungen im Datenschutz, einstimmig beschlossen.
Weiter ging es mit den Ehrungen. Hier wurden langjährige Mitglieder von den beiden ersten Vorsitzenden Christa Kiefer und Erich Förnges geehrt. Die Ehrungen umfassten 10 Jahre bis zu 70 Jahre Vereinszugehörigkeit. Vier Herren wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Ebenso geehrte wurden die fleißigen Sänger.
Die Ehrungen für 50 Jahre aktives Singen übernahm Arno Glaum als Vertreter des Büdinger Sängerkreises. Arno Glaum ehrte hierfür Ewald Kehm und Reiner Kruppert und übergab die Urkunden und Nadeln des Hessischen Sängerbundes.
Anschließend zeigt Christa Kiefer einen Ausblick zum Thema Vereinszukunft. Hier wurden die Ziele des Vereins, sowie die dazugehörigen Umsätzungspläne vorgestellt. Ebenso die Möglichkeiten für alle Mitglieder sich hier einzubringen.
Zum Abschluss bedankten sich die beiden ersten Vorsitzenden bei den Ersatz-Dirigenten Karl Heinz Geiss und Rainer Fillsack, auch im Namen von Chorleiter Michael Habermann, sowie bei allen Helfern, Sponsoren und dem Vorstand des Vereins für das vergangene Jahr.

(Bild von Reinhold Reutzel,  v.l. Karl Heinz Geiss, Klaus-Dieter Göth, Rainer Fillsack, Werner Kaiser, Reinhold Reutzel, Erich Förnges, Christa Kiefer)